Sponsoren:

















RC-Allgäu Radtreff:



Sportler des RC Allgäu





Neuzugang Patrick Mayr

aus


Seine Triathlon über die Sprint-Distanz:


2019 – Platz 20 beim 13. Laufstil Triathlon in Würzburg in 1:28:27 Std.

2019 – Platz 14 beim ARGI+ Triathlon in Schongau in 1:13:48 Std.

2019 – Platz 33 von 110 beim Rad am Ring auf 22 km Zeitfahren und 550

Höhenmeter in 40:02 min.

2018 – Unterallgäuer Triathlon in Ottobeuren in 1:08:35 Std.

2018 – ARGI+ Triathlon in Schongau in 1:14:50 Std.

2018 – Allgäu Triathlon in Immenstadt in 1:36:07 Std.





Chris Breitbarth

aus München


Bisher erreichte Bestzeiten:


2019 beim 46. Berlin Marathon in 3:16:56 Std. bei 47.000 Teilnehmern am Start

2019 beim Olympischen Triathlon im Werratal in 2:24:35 Std.

2019 beim Triathlon (1/59/10 km) in Nordhausen in 2:42:02 Std.

2019 beim Rennsteigmarathon 3:39:18 Std.

2018 beim Bonner Silvesterlauf auf 10 km in 39:55 min

2018 beim IFB HiRo Run in Hilpotstein, 21,1 km in 1:29:17 Std.






Sebastian Kronschnabel

aus Obergünzburg


Er startet 2019 mit einer Triathlon- und Radlizenz.

Wird als Allrounder gehandelt, da er neben Triathlon und Radfahren, auch noch Langlauf und alle Laufwettbewerbe macht.


Bisherige Erfolge:


2019:

2. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:03:20 Std.

3. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in 1:09:19 Std.

13. Platz beim Radrennen in Kempten


Davor:

Langlauf (Jugend und Junioren): 1. und 2. Platz im Teamsprint bei den Bayerischen Meisterschaften

Podiumsplatzierungen mit der Staffel bei Allgäuer Meisterschaften

Podiumsplätze beim Skitrail im Tannheimer Tal, beim König-Ludwig Lauf in Oberammergau und der Tour de Ramsau


Bestzeiten Laufen (beim Laufsport Saukel b-faster Team):

5 km in 18:20 min

10 km in 36:50 min


seit 4 Jahren auch Radrennen: 2 x in den Top Ten des Gesamtklassement über 130 km beim Tannheimer Radmarathon

2018 in den Top 20 im Gesamtklassement beim Imster Radmarathon






Andre Michels

aus Ottobeuren


Kommt vom TSV Ottobeuren


Startet seit 01.01.2019 mit einer Triathlon Lizenz beim RC Allgäu


Bestzeiten Triathlon

2019: 1. Platz in der AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:03:39 Std.

2019: 3. Platz in der AK bei der Sellina Challenge Moosbach

2019: Olympischer Triathlon in Ingolstadt in 2:32:20 Std.

Sprint Triathlon in Ingolstadt in 1:13:42 Std.

Sprint Triathlon in Ottobeuren 1:07:58 Std.


Laufen

2018: 10 km Laufen beim Silvesterlauf in Kempten in 41:33 min





Christian Schütz

aus Obergünzburg


Nimmt seit 2019 an Radmarathon-Wettkämpfen teil


Bestzeiten:


2019 beim Radmarathon in Tannheim, 220 km und 3500 Höhenmeter in 7:41:48 Std. erreicht er Platz 100

2019 beim Dolomitenmarathon, 112 km und 1870 Höhenmeter in 3:15:16 Std., damit Platz 30

2019 beim Race Rennen Sonthofen, als Mannschaft mit Stefan Sorg und Sebastian Kronschnabel werden sie Platz 14

2019 beim Imster Radmarathon auf der 88 km Runde, Platz 15 in 2:51:57 Std.

2019 beim Arlberg Giro, 150 km mit 2500 Höhenmeter in 4;43:17 Std. und damit Platz 140






Stefan Sorg

Startet bereits seit zwei Jahren für den RC Allgäu und will 2019 im Bereich Radfahren und Langlauf richtig durchstarten.


Bestzeiten:


2018 beim Tannheimer Radmarathon über 130 km den 12. Platz im Gesamtklassement

2018 beim Imster Radmarathon über 90 km in der Klasse H 2 den 10. Platz

2017 beim Tannheimer Radmarathon über 130 km den 4. Platz im Gesamtklassement

2017 beim Dreiländergiro Nauders in seiner AK den 6. Platz und im Gesamtklassement den 14. Platz






Florian Haggenmiller

wohnt in Murnau und kommt aus Obergünzburg


Teilnahme an vier Marathon in München, Berlin, Frankfurt und 3-Länder-Marathon Bodensee


Bestzeit Marathon 3:59:10 Std.

Teilnahme an diversen Halbmarathons in Kempten, Berlin und am Sonnwendlauf.


Bestzeit Halbmarathon

1:42 Std.

Bestzeit über die 10 km liegt bei 42 Minuten.


Bestzeiten Triathlon

2019: Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:13:02 Std.

2016: Berliner Sprint-Triathlon (750 Meter Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen) in 1:20:55 Std.



Julian Jäckle

18 Jahre, aus Obergünzburg


Er war in seiner Jugendzeit schon Allgäuer Meister auf 1000 m.

Dann machte er eine Pause von vier Jahren.

Seit 1. Juli 2018 startet er für den RC Allgäu.


Erfolge beim RCA:


1. Platz in seiner AK auf 3000 m in Horgau in 10:35 min

2. Platz in seiner AK auf 3000 m in Wertingen in 10:43 min

2. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Zusmarshausen in 1:16:56 Std.

2. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:07:40 Std.

3. Platz in seiner AK auf 10000 m in Bad Grönenbach in 40:02 min






Carina Maurus

aus Untrasried


Erfolge beim RCA


2019: 1. Platz in ihrer AK beim Olympischen Triathlon in Erlangen in 2:41:28 Std.

1. Platz in ihrer AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:12:05 Std.

Platzierung beim Olympischen Triathlon in Ingolstadt in 2:32:20 Std.


2018:

6. Platz beim Olympischen Triathlon in Kraichgau in 2:59.06 Std.

1. Platz beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:11.52 Std.

4. Platz beim Sprint Triathlon in Wörthsee in 1:22.58 Std.





Linus Fichtel

aus Marktoberdorf


Er kommt vom TSV Marktoberdorf/Biathle und startet seit September 2017 als Nachwuchssportler für den RCA


bisherige Erfolge:


2019:

8. Platz beim Triathlon Jugend B am Ammersee


2017:

Er wurde Deutscher Vizemeister im Biathle

1. Platz beim Silvesterlauf in Kempten in der Klasse U 14 auf 5 km in 20:47 min.

1. Platz in Biessenhofen auf 5 km in 20:21 min

1. Platz beim Rottachspeicherlauf in der Klasse U 14 auf 2,4 km in 9:06,7 min.




Alisa Weiher

aus Reinhardsried


Sie startet 2018 als Nachwuchssportlerin mit einer Radlizenz bei Rennrad + MTB-Rennen für den RC Allgäu.


Sie kommt vom Skate Club Allgäu (Inline-Skatiing)


2019: 5. Platz Gesamt und 1. Platz U 17 beim Auerbergmarathon MTB in 2:19:09 Std.

bisherige Erfolge beim Inline-Skating:

2016 als jüngster Jahrgang erreichte sie den 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

2017 gewann sie den 1. Platz bei der Bayerischen Meisterschaft



Sofia Herfert

aus Marktoberdorf


Sie kommt vom TSV Marktoberdorf/Biathle und machte zuletzt eine dreijährige Pause.


Sie startet ab 2018 mit einer Triathlonlizenz für den RC Allgäu


2019: 5000 m Lauf in Kempten in 20:53 min

2018: 1. Platz in ihrer AK beim Olympischen Triathlon in Ottobeuren in 2:33:27 Std.

2018: Olympischer Triathlon in Immenstadt in 2:52.55 Std.


Bisherige Erfolge im Biathle (Laufen und Schwimmen):

2015: 2. Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft

2014: 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

2012: 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

2011: 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

2008: 10. Platz bei der Weltmeisterschaft in Südafrika




Michael Urlbauer

aus Ottobeuren


startete bisher für den TSV Ottobeuren

und seit 2018 mit einer Triathlon-Lizenz für den RC Allgäu


2019: Triathlon in Ottobeuren in 2:13:58 Std.

2017:

01.07. in Ottobeuren im Kurztriathlon in 2:20:18 Std.

16.07. in Karlsfeld im Kurztriathlon in 2;20:56 Std.

30.07. in Wörthsee im Kurztriathlon in 2:15:39 Std.





Sebastian Schiele

aus Marktoberdorf


Er kommt vom TSV Marktoberdorf/Biathle

Er startet seit 2017 beim RC Allgäu mit einer Rad- und Triathlonlizenz

Beste Wettkämpfe bisher:

2019:

1. Platz beim Triathlon in Brannenburg

1. Platz beim Sprint Triathlon in Trebgast und damit Bayerischer Meister in 53:17 min.

1. Platz beim Sprint Triathlon in Ammersee

1. Platz beim Olympischen Triathlon in Ottobeuren in 1:57:48 Std.

2. Platz auf 10 km beim Tannheimer Seenlauf in 34:51,3 min,


2016:

Deutscher Jugendmeister im Biathle (Schwimmen und Laufen)

1. Platz beim Silvesterlauf in Kempten in der Juniorenklasse auf 10 km in 36:46 min.

3. Platz Gesamt, 1. in seiner AK auf 10 km Laufen im Tannheimer Tal in 35:41 min.

3. Platz Gesamt, 1. in seiner AK 10 km Laufen in Niedersonthofen in 36:06 min.

2. Platz beim Osterlauf in Öpfingen auf 10 km in 36:20 min.

2017:

1. Platz bei der Schwäbischen Radmeisterschaft in Schweinlang

2. Platz Gesamt, 1. in seiner AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 57:35 min

10 Podestplätze bis Juli 2017 für den RC-Allgäu


Bestzeit im Schwimmen auf 400 m in 5:20 min



Christine Dorer

aus Memmingen


Sie startet seit 2017 beim RC Allgäu mit einer Rad- und Triathlonlizenz

Trainerin Übungsleiter B-Schein


Beste Wettkämpfe bisher:


2019: 5. Platz Gesamt beim Tannheimer Radmarathon über 220 km in 7:54:38 Std.

2019: 2. Platz beim Triathlon in Ingolstadt in 4:55:57 Std.


5. Platz beim Ironman in Klagenfurt/Österreich in 10:45:34 Std.

Halbmarathon in Ulm 2013 auf 21,1 km in 1:33:05 Std.

Lauf in Biessenhofen 2016 auf 10 km in 44:06 min

2. Platz beim Sprint-Triathlon in Schongau 2015 in 1:24:11 Std.

2. Platz beim Sprint-Triathlon Immenstadt 2015 in 1:51:28 Std.

1. Platz beim 5 Km Lauf in Ottobeuren 2017 in 23:27 min.

1. Platz in der AK 30 bei der Schwäbischen Meisterschaft in der Mitteldistanz in Lauingen in 4:50:26 Std.

3. Platz bei der Schwäbischen Radmeisterschaft in Schweinlang 2017

2. Platz beim Marathon in Darmstadt in 3:34:06 Std.

1. Platz in ihrer AK beim Osterlauf in Öpfingen auf 10 km in 44:06 min,

Halbmarathon Kempten in 1:41:24 Std.

2. Platz in ihrer AK beim Kurztriathlon in Frankfurt in 2:35:05 Std.



Melchior Müller

aus Buxheim


Seit 01.09.2017 startet er für den RC Allgäu

Seine Spezialitäten sind 24-Stunden-Rennen auf dem MTB


Beste Wettkämpfe bisher:

2019: 4. Platz in seiner AK bei der 24h European Mountainbike Championships in Portugal und 40. Gesamtplatz

2018: 3. Platz in seiner AK beim 24h Night on Bike in Radevormwald mit 388,5 km

2018: 2. Platz in seiner AK beim 24h Rennen in Ligure

2017 Sieger im 24-Std.-Rennen Rad am Ring, Nürburgring im Solo Master

2016 3. Platz im 24-Std.-Rennen, Rad am Ring, Nürburgring im Solo Master

2015 2. Platz im 24-Std.-Rennen Rad am Ring, Nürburgring im Solo Master

2015 2. Platz im 24-Std.-Rennen in Stuttgart, Messegelände im Solo Master

2014 Sieger bei der 24 WM Bike on Fire, Kreuth im 2er Team


Seine Spezialitäten:

- Nachts ohne Schlaf auf der Rennstrecke

- Nach 8 Std Arbeiten noch 6 Stunden mit dem Bike bis Mitternacht trainieren und um 5:30 Uhr wieder aufstehen

- 4 Stunden im Regen Rennen fahren



Hermann Tripp


aus Obergünzburg


Startet seit 2016 für den RC Allgäu bei Lauf- und Radwettbewerben.


Erfolge 2016

Halbmarathon 21,1 km in 1:37:23

5. Platz beim Illerdammlauf Night auf 26 km in 2:05:04 Std.

26. Platz beim Rottachspeicherlauf auf 15 km in 1:11:38 Std.

22. Platz AK beim Silvesterlauf in Kempten auf 10 km in 41:56 min

Radmarathon in Tannheim 2017 über 230 km in 7:28:41 Std.




Alina Schindele

Triathlon Lizenz

aus Markt Rettenbach


Bestzeiten im Schwimmen:

2015: 13. bei der Lindauer Seedurchquerung (2,3 km) in 00:41:37:65 Std.

2010: 8. bei der Lindauer Seedurchquerung (2,3 km) in 00:36:51;68 Std.

2010: Bobingen 400 m Freistil in 5:38:60 Std.

2009: Nördlingen 800 m Freistil in 11:44:70 Std. im Dezember


Bestzeiten Triathlon

2019: 3. Platz in der AK beim Olympischen Triathlon in Ottobeuren in 2:48:39 Std.




Christian Kujan

Triathlon Lizenz

aus Marktoberdorf

Weltklasse Segler

seit 2016 Triathlet

145. Platz beim Ironman in Klagenfurt in 9:52:12 Std.

Triathlon auf die Mitteldistanz in Ingolstadt in 4:25:13 Std.

Bayerische Duathlon Meisterschaft in Krailling/Planegg in 2:11:41 Std.

Halbmarathon in Kempten in 1:33:24 Std.

Triathlon in Ottobeuren im Sprint in 1:05:09 Std.

Radmarathon in Tannheim über 230 km und 3500 Höhenmeter in 8:00:26 Std.

1. Platz in der AK 25 beim Kurz Triathlon in Schongau 2017 in 2:20:36 Std.

1. Platz in der AK 25 beim Kurz Duathlon in Ulm 2017 in 2:18:16 Std. 19. Platz in der AK 25 bei der Deutsche Meisterschaft in Immenstadt in der Mitteldistanz in 4:56:08 Std.



Florian Schwarz

Triathlon Lizenz

aus Ronsberg

kommt vom Schwimmclub TSV Obergünzburg

Triathlon in Ottobeuren 2016 im Sprint in 1:09:24 Std.

Lauf in Kempten 2016 auf 10 km in 39:49min

Halbmarathon in Ottobeuren 2017 in 01:30:07 Std.

5. Platz bei der Bayerisichen Duathlon Meisterschaft in Kralling in 2:2:17 Std.

3. Platz in der AK 20 beim Marathon in Immenstadt 2017 in 3:19.35 Std.

3. Platz in der AK 20 beim Triathlon in der Mitteldistanz in Ulm in 4:49:19 Std.

Kurz Triathlon in Ottobeuren 2017 in 2:28:50 Std.




Steffen Tolksdorf

aktiver Triathlon-Sportler

aus Lengenwang und seit 2011 Triathlet

Bestzeiten:

10 km in Füssen in 38:39 min

Ironman in Regensburg in 10:10:12 Std.

Sprint Triathlon in Schongau 2017 in 1:09:19 Std.

Kurztriathlon in Ottobeuren 2017 in 2:27:33 Std.




Marc Michels

aktiver Triathlon-Sportler

aus München und startete bisher beim TSV Ottobeuren

Erfolge:

2019: 828. Platz beim Challenge in Roth in 10:40:34 Std.

2019: 3. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Erding in 58:35 min

2019: 2. Platz in ihrer AK bei der Seelina Challenge in Moosbach

2019: Triathlon auf die Mitteldistanz in Ingolstadt in 4:38:27 Std.

2019: Halbmarathon Kempten in 01:24:21 Std.

2015: Kurz-Triathlon in Ingolstadt in 2:26:21 Std.

2015: Halbmarathon in Kempten in 1:39:18 Std.

2015: Sprint-Triathlon in Ottobeuren in 1:04:44 Std.

2015: Kurztriathlon in Karlsfeld 2017 in 2:35:40 Std.

2015: Kurztriathlon in Ingolstadt in 2:24:55 Std.




Simone Mathiowetz

aus Niedersonthofen


Sie startet mit einer Triathlonlizenz


Bestzeiten Triathlon

2019: 2. Platz bei der Schwäbischen Meisterschaft im Triathlon Mitteldistanz in Lauingen in 4:47:43 Std.

2019: 1. Platz in der AK beim Niedersonthofener Seenlauf auf 10 km in 45:33 min

Sprint-Triathlon in Immenstadt in 1:51:36 Std.

DM Olympisch in Immenstadt in 2:58:52 Std.

2017: Kurztriathlon in Ottobeuren in 2:42:31 Std.

4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft auf die Mitteldistanz in Immenstadt in 5:39:43 Std.


Bestzeiten Marathon

2016: Halbmarathon in Kempten in 1:40:27 Std.

2017: 3. Platz beim Illermarathon auf 26 km in 2:07:17 Std.

1. Platz beim 22 km Lauf im Tannheimer Tal in 1:45:41 Std.




Stefan Endraß

aus Obergünzburg


aktiver Triathlon-Sportler


Bestzeiten:

Kurz Triathlon Ottobeuren 2015 in 2:23:47

Lauf in Kempten auf 10 km in 37:30 min

Triathlon in Ulm auf die Mitteldistanz in 4:33:27 Std.

Marathon in Regensburg 2017 in 3:14:08 Std.

Halbmarathon in Kempten 2017 in 1:24:54 Std.



Hans Joachim Rottach und Franz Weiher

Beste Platzierung:

10. Platz bei der 12-Stunden Europameisterschaft MTB 2015

in Dießen am Ammersee

9. Platz 2016 bei der MTB-Europameisterschaft

11. Platz 2017 bei der 12 Std. Europameisterschaft in Dießen am Ammersee 2017



Dominik Kuhn

Ex Fußballer beim TSV Obergünzburg,

läuft 2014 die 10 km unter 40 minuten,

seit 2015 auch Triathlon

Marathon in Regensburg 2017 in 3:49:14 Std.




Michael Bauer


Seine Bestzeiten:

2017 beim Silvesterlauf in Kempten auf 10 km in 42:17 min

Sprint Triathlon in 1:22:39 Std.

3000 m Bahnlaufen in 11:22 min.

10 km Silvesterlauf in Kempten in 42:34 min.

4. Platz beim Sprint-Triathlon in Immenstadt in 1:45:21 Std.

6. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Zusmarshausen in 1:17:53 Std.

5. Platz in seiner AK beim Sprint Triathlon in Ottobeuren in 1:11:15 Std.




Peter Schlögel

aus Ottobeuren und aktiver Lizenz-Triathlonsportler beim RC Allgäu

2019: Triathlon in Ottobeuren in 2:12:37 Std.

2019: Selina Moosbach, 2. Platz in der AK


Triathlon in Ulm in der Mitteldistanz in 4:27:54 Std.

DM Olympisch in Immenstadt in 2:31:15 Std.

Triathlon in Bregenz (1,2 km /120 km/12 km) in 4:37:02 Std.

Halbmarathon in Kempten in 1:30:54 Std.

10 km Lauf in Ottobeuren 2017 in 39:38 min.

Radmarathon in Tannheim 2017 auf 230 km in 7:11:29 Std.

Kurz Triathlon in Ottobeuren 2017 in 2:24:04 Std.


Stefan Schneider

aus Ottobeuren und aktiver Lizenz-Triathlonsportler beim RC Allgäu


2019: 462. Platz beim Challenge in Roth in 10:06:40 Std.

2019: 1. Platz in seiner AK beim Olympischen Triathlon in Ingolstadt in 2:06:06 Std.

2019: Triathlon auf die Mitteldistanz in Heilbronn in 4:40:12 Std.

2019: Triathlon in Ottobeuren in 2:08:28 Std.

2019: Halbmarathon in Kempten in 1:25:18 Std.


DM in Immenstadt in 2:40:03 Std.

Triathlon in Ottobeuren in 2:28:05 Std.

Halbmarathon in Kempten in 1:40:38 Std.

Ironman in Hamburg 2017 in 10:37:20 Std.

Halbmarathon in Kempten in 1:31:52 Std.

51. Platz unter 2500 Startern beim Kurz-Triathlon in Hamburg in 2:12:17 Std.

Kurz-Triathlon in Ingolstadt in 2:12:50 Std.

Schwäbische Meisterschaft in der Mitteldistanz in Lauingen in 4:16:26 Std.



Wolfgang Schneider

Er kommt auch aus Ottobeuren.


Beste Wettkämpfe:

2019: 380. Platz beim Challenge in Roth in 9:56:32 Std.

2019: Triathlon in Ottobeuren in 2:05:37 Std.

2019: Triathlon in Heilbronn in 5:25:41 Std. auf die Mitteldistanz

2019: Halbmarathon in Kempten in 1:26:15 Std.

2017: Olympischer Triathlon in Immenstadt in 2:40.31 Std.

2017: Olympischer Triathlon in Ottobeuren in 2:25:05 Std.



Kilian Lernbecher

aktiver Rad-Sportler für den RC Allgäu aus Unterthingau


Seine Erfolge:

Radmarathon in Tannheim über 230 km und 3500 Höhenmeter in 7:41.21 Std.

62. Platz in der Einzelwertung auf 507 km beim 24 Std. Rennen in Kehlheim




Melanie Behr

aktive Triathlonsportlerin

Transalp-Tour im Juni 2016

Lauf in Kempten auf 10 km in 50:03 min

DM Olympisch in Immenstadt in 3:18:19 Std.

Halbmarathon in Ottobeuren 2017 in 1:52:18 Std.



Michael Görig

aktiver Triathlonsportler 2015

Er war in seiner Jugendzeit in der Bayerischen Junioren Radbundesliga Mannschaft und war schon Deutscher Schüler Meister im Triathlon




Erwin Haas

aktiver Langläufer

8-facher Senioren Weltmeister. Ca. 30 Deutsche und Bayerische Meistertitel.
2019: 10 Siege bei Langlauf Rennen in seiner Klasse

2019: 2-facher Senioren Deutscher Meister

2019: Europameister Senioren


Holte 2014 und 2015 den Deutschen Senioren Meistertitel für den RC Allgäu.

2. und 3. Platz 2016 bei der Deutschen Langlaufmeisterschaft

2. Platz bei der Deutschen Langlauf-Meisterschaft 2017






Jürgen Hanshans

aktiver Radsportler und Triathlet mit Lizenz

2015 Deutscher Meister im Duathlon Kurzdistanz
2014 Sieger beim Jedermann Triathlon in Ottobeuren
2013 Vizeweltmeister beim Senioren Duathlon in Zofingen/Schweiz
2012 Bayerischer Straßenmeister/Rennrad und Vizemeister im Zeitfahren
1. Platz in der AK 50 bei der Deutschen Duathlon Meisterschaft in der Langdistanz in Ulm 2017 in 4:37:01 Std.

1. Platz in der AK 50 beim Spint-Triathlon in Grassau in 1:06:43 Std.





Dominik Renninger

aktiver Triathlet und Radsportler mit Lizenz

aus Bad Kissingen

bisherige Bestzeiten:

Triathlon 2015 in Ottobeuren, Sprint in 1:04:42

und damit Platz 2 in der AK 35

Olympische Distanz in Hofheim 2015 in 02:17:55

Ironman 70.3 in Wiesbaden 2015 in 05:10:03

Marathon in Bad Kissingen 2015 in 03:35:10

Ostseeman in Glücksburg 2012 in 10:28:00 (bereits 3-facher Ironmanfinischer)

Ironman in Klagenfurt 2017 in 10:14:24 Std.

10. Platz bei der Deutschen Duathlon Meisterschaft in der Langdistanz in Ulm in 4:45:30 Std.





Thomas Koch

aktiver Triathlonsportler

2019: Olympischer Triathlon in Lauingen in 2:13:12 Std.

Triathlon Kurz beim Ironmannli Lustenau in 59:15

Triathlon Olympisch in Lauingen in 2:14:58

Triathlon 1/2 Ironman 70.3 in St. Pölten in 5:01:01

Triathlon Ironman Austria in 11:36:34

Sprint-Triathlon in Lauingen 2017 in 1:04:29 Std.

10.000 m Strecke beim Stadtlauf in Heidenheim in 42:22

21.100 m Halbmarathon-Strecke in Kempten in 1:33:57

42.200 m Marathon-Strecke in Berlin in 3:57:09





Willi Koller

2. Vorstand beim RC Allgäu

Bis 2007 aktiver Radsportler und Teilnehmer der Niedersachsen- und Bayern-Rundfahrt. Zahlreiche Siege.
Nach 7 Jahre Rennpause 2014 wieder eine Radsport-Lizenz
4. Platz in der Senioren Klasse in Schweinlang und Durach




Markus Lerf

aktiver Triathlonsportler


Bestzeiten Triathlon

2019: 149. Platz Gesamt beim Challenge Triathlon am Walchensee in 5:17:57 Std.

2019: Triathlon Mitteldistanz in Lauingen in 4:22:53 Std.

2019: Ironman 70.3 in Krailling in 5:19:46 Std.

2019: Triathlon Mitteldistanz in Heilbronn in 5:25:41 Std.

Triathlon DM Olympisch in Immenstadt in 2:49:40 Std.


Betzeiten Marathon

2019: Halbmarathon in Kempten in 1:33:10 Std.

2018: Halbmarathon in Kressbronn in 1:34:34 Std.

2018: Marathon in Frankfurt in 3:28,56 Std.


Laufen

2016: Transalp-Tour

Lauf in Kempten auf 10 km in 41:37 min





Kerstin Petsch


aktive Triathlonsportlerin


Ihre Bestzeiten:


2019:

1. Platz in der Berglaufserie beim 1. Internationalen Mountainman Triforia

1. Platz in ihrer AK beim Olympischen Triathlon in Ottobeuren in 2:27:58 Std.

5. Platz beim 150 km-Radrennen bei Rad am Ring in 5:34:59 Std.


2018:

Triathlon Olympisch in Königsbrunn in 2:42.53 Std.

Triathlon 1/2 Ironman in St. Pölten in 5:21.08 Std.

Triathlon Ironman in Klagenfurt in 11:43 :00 Std.

42,2 km Lauf in München in 3:40:13 Std.

Marathon Lauf in China auf der chinesischen Mauer

Lauf in Kempten auf 10 km in 46:14 min

Triathlon-Sprint in Ottobeuren in 1:09:16 Std.


2017:

Halbmarathon in Kempten in 1:38:11 Std.

2. Platz bei der Bayerischen Duathlon Meisterschaft in Kralling in 2:31:20 Std.

2. Platz in der AK 30 bei der Deutschen Duathlon Meisterschaft auf die Langdistanz in Ulm in 4:56:16 Std.

Radmarathon in Tannheim auf 230 km in 8:08:32 Std.

6. Platz in der AK und 31. Gesamtplatz der Damen beim Ironman in Hamburg in 10:46:37 Std.

5. Platz in der AK 30 beim Halb-Ironman in Luxembourg in 4:56:20 Std.

Kurz-Triathlon in Ottobeuren in 2:24:31 Std.


2014:

Schwäbische Meisterin





Benjamin Schaumann


aktiver Triathlon-Sportler


Triathlon in Bregenz in 6:03:10 Std




Manfred Schnauder

aktiver Triathlonsportler


Bestzeiten:

371. Platz beim Ironman in Klagenfurt in 10:31:02 Std.

Triathlon in Ingolstadt in 4:37:55 Std.

Bayerische Duathlon-Meisterschaft in Krailling-Planegg in 2:20:27 Std.

Ironman 2016 auf Lanzarote

Ironman in Roth in 2014 in 10:44:00 Std.

10 km Lauf in Sonthofen 2014 in 41:35 min

Halbmarathon in Sonthofen 2014 in 1:30:39 min

Radmarathon in Tannheim über 230 km und 3500 Höhenmeter in 8:00:27 Std. 3. Platz in der AK 45 beim Kurz-Triathlon in Schongau 2017 in 2:17:41 Std.

1. Platz in der AK 45 beim Sprint-Triathlon in Gassau in 1:06:56 Std.

2. Platz in der AK 45 beim Duathlon in Ulm 2017 in 2:19:27 Std.




Thomas Reichl

aktiver Triathlonsportler


Triathlon

2019: 80. Platz beim Ironman Italien in Cevria in 9:08:10 Std. bei 2561 Teilnehmern

2019: 2. Platz in der AK beim Olympischen Triathlon in Ottobeuren in 1:58:57 Std.

2019: 5. Platz Gesamt beim Triathlon in Saalfelden in 3:34:24 Std.

2019: Olympischer Triathlon in Schongau in 2:07:15 Std.

2017: 131. Platz beim Ironman in Hamburg in 9:49:26 Std.

2015: Top 100 Platzierung beim Ironman in Klagenfurt in 9:37:57 Std.

2014: 253. Platz beim Iron Man Frankfurt in 9:50:19 Std. bei insgesamt 3000 Startern und 50. in der Altersklasse

2013: Top 100 Platzierung beim Ironman in Zürich

70. Platz im Gesamtklassement beim Halb-Ironman in Luxemburg 70.3 in 4:18:59 Std.

Triathlon Kurzdistanz beim Ironmännli in Lustenau in 0:53:27

Triathlon Olympisch in Lauingen in 2:01:00

Triathlon 1/2 Ironman 70.3 in St. Pölten in 4:26:58


Laufen

2014: 434. Platz beim New York Marathon in 2:55:28 Std. bei über 50.000 Läufern

2013: Halbmarathon in Kempten in 1:17:53

10 km Lauf in Sonthofen in 0:35:05

21,1 km Lauf in Kempten in 1:17:53

42,2 km Lauf in Berlin in 2:53:47

Weltmeisterschaft Zell am See 2015


Radfahren

2019: 6. Platz Gesamt und 1. Platz in der AK beim 24h-Rennrad am Rand am Ring über 598 km mit 12.800 Höhenmeter

Ironman Frankfurt, 180 km Radfahren 2014 in 4:46

Radmarathon in Tannheim auf 230 km in 7:11:29 Std.


Duathlon

2019: 2. Platz bei den Bayerischen Duathlonmeisterschaft in Krailling Planegg in 2:05:34 Std.

1. Platz in der AK 35 bei der Bayerischen Duathlon Meisterschaft in Krailling in 2:05:09 Std.

2017: 2. Platz in der AK 35 bei der Deutschen Duathlon Meisterschaft in der Langdistanz in Ulm in 4:16:16 Std.







Sportler die beim RC Allgäu Mitglied sind, aber für andere Teams fahren





Lisa Brennauer

Gründungsmitglied beim RC Allgäu 2009

2018 im Team Wiggle High5


2018:

Teilnahme an der WM in Innsbruck

Deutsche Meisterin Zeitfahren

2017:

Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Bergen/Norwegen

2014:
Zwei Weltmeistertitel, ein Vize-Weltmeister und drei DM-Titel.
Sie startet seit 2015 für das Profi-Team Velocio-SRM.

2015 wurde sie Weltmeisterin mit der Mannschaft und

wurde bei den Weltmeisterschaften im Zeitfahren in Richmond/USA Dritte
Teilnahme 2016 bei den olympischen Spielen in Rio

Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Katar

2. Platz Mannschafts-WM mit der Mannschaft in Katar





Sebastian Baldauf, Team 2018 WSA Pushbikers KT



- 2014 wurde er Deutscher Bergmeister




Michael Schwarzmann, Team Bora

- beste deutsche Profi-Mannschaft
2. Platz auf der 2. Etappe der Vuelta Spanien Rundfahrt 2016



Michael Schweizer, Stevens Team

- 2015 Gesamt 2.Platz beim Deutschland-Cup

Gesamtsieger Deutschland-Cup 2016





Nadine Rieder, Sonthofen

- deutsche Spitzen-MTB-Sportlerin

Deutsche Meisterin MTB im Sprint 2016



Jonas Schmeiser, RSC Kempten

- Ex Profi beim NSP-Team

Gesamtsieger Lightweight Heiss Cup 2016





Lukas Meiler, Team Voralberg Santic KT


1. Platz beim U 23 Kriterium Günzach 2016

2. Platz beim U 23 Kriterium Obergünzburg 2017





Martin Meiler, Team Voralberg Santic KT


U 23-Fahrer


4. Platz beim U 23 Kriterium Obergünzburg 2017





Stefan Titzschkau, startet 2015 für seinen Heimatverein Radl Express Feucht

 

Anstehende Termine:








Mavic Heiss Cup 2019

Endstand am 22.09.2019:


Amateure

Elite



Nachwuchs:


Junioren


Jugend


Schüler U 11 weiblich


Schüler U 11 männlich


Schüler U 13 weiblich


Schüler U 13 männlich


Schüler U 15 weiblich


Schüler U 15 männlich



Keine anstehenden Termine verfügbar.