Sponsoren:













RC-Allgäu Radtreff:





Herzlich Willkommen beim RC Allgäu!



 

Aktuellste Mitteilung:




Ausschreibung Obergünzburg für 16.09.2017





Einzelerfolge für den RC Allgäu, aber kein Glück in der Landesliga




RC Allgäu nicht im Glück beim Landesliga Wettbewerb


Beim zweiten Rennen der Triathlon Landesliga fehlte dem RC Allgäu das notwendige Quäntchen Glück. Nachdem der Ersatzmann wegen einer Familienfeier ausfiel, konnte der zweite wegen eines frisch gezogenen Backenzahnes nicht starten. Daher trat der RC Allgäu nur mit drei Startern in Grassau am Chiemsee zum Start an.


Doch auch jetzt fehlte das Glück, denn nach der ersten Disziplin 750 m Schwimmen, musste Christian Kujan schon nach einem Kilometer auf seinem Rennrad wegen eines technischen Defekts aufgeben.

Die beiden anderen Sportler des RC Allgäu waren nach dem Schwimmen in der Verfolgergruppe. Dort machten sie auf der 20 km langen Strecke, auf der Windschattenfahren erlaubt war, immer wieder das Tempo. Auf der anschließenden 5 km langen Laufstrecke holten sie noch einmal alles aus sich heraus und kamen so als 30. und 31. ins Ziel.


Als Trost siegte dafür Jürgen Hanshans, der auch amtierender Deutscher Duathlonmeister in seiner AK 50 ist, in dieser Klasse mit 1:06:43 Std. Und auch Manfred Schnauder aus Marktoberdorf siegte in seiner AK 45 in 1:06:56 Std.

Schließlich wurde der Ausfall von Christian Kujan in der Teamwertung noch mit 72 Punkten gewertet, so das der respektable 14. Platz heraussprang.


Teamleiter Klaus Görig sah das Rennen mit gemischten Gefühlen, gab aber zu bedenken, dass die Mannschaft immer noch auf Rang 6 in der Gesamtwertung der Liga sind und nur fünf Punkte auf Platz 3 fehlen. Die könnte die Mannschaft leicht noch in Waging aufholen.



Weitere sportliche Leistungen unserer Sportler


Johanna Schorer aus Marktoberdorf war beim Sprint-Triathlon in Zusmarshausen bei Augsburg am Start. Sie wurde vierte im Gesamtklassement und erste in ihrer AK 20 in einer Zeit von 1:18:35 Std.

Stefan Schneider war beim Olympischen Triathlon in Hamburg und wurde bei 5000 Startern 51. und 12. in der AK 35, Er benötigte eine Zeit von 2:12:17 Std. für 1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen.


Beim Triathlon in Karlsfeld bei München ging Marc Michels an den Start und wurde in 2:35:40 Std. Platz 21 in der Hauptklasse.


Und auch die Radler waren wieder sehr erfolgreich


Beim MTB-Rennen in Ellmendingen bei Karlsruhe gingen Birgitt Hühnlein und Günter Wittmann an den Start. Für die 69 km lange Marathon-Strecke brauchte Birgitt Hühnlein 2:55:40 Std. und wurde damit erste in der Frauenwertung. Günter Wittmann fuhr die Strecke in 3:02:26 Std. und wurde Dritter bei den Senioren.


Killian Lernbecher aus Obergünzburg nahm an einem 24-Stunden-Rennen in Kehlheim teil. Dort fuhr er in der Einzelwertung bei 180 Teilnehmern auf den 62. Platz. Bei dem Rennen wurden Runden zu je 16,375 km gefahren. Er schaffte in 23:33 Std. ganze 31 Runden, was eine Gesamtstrecke von 507 km bedeutete.


Über diese vier ersten Plätze und den dritten Platz freut sich Teamleiter Klaus Görig sehr, da die Sportler damit ihre Podest Plätze 2017 schon auf 70 hochschrauben konnten.

Erfolge in Schongau und Vorbereitung

Mit sehr guten Erfolgen schlossen die Triathleten das letzte Wochenende ab. Und im nächsten Monat finden die wichtigsten Wettkämpfe des Jahres für sie statt. Einen unermüdlichen Radler nach Tschechien haben wir auch wieder

Download: Datei


Weitere News-Einträge finden Sie hier: Archiv

 

Anstehende Termine:

Auschreibung Radkriterium mit Onlinemeldung 16.09.2017
Radkriterium/2-er Teamlauf Obergünzburg